Kommen wir nun zum schwierigen Teil, wenn es darum geht, ein Studium in Großbritannien zu absolvieren oder nicht: dem Geld. Niemand denkt gerne über Geld nach, doch es ist ein sehr wichtiger Schritt, wenn man herausfinden möchte, ob es möglich ist, dass jemand in Großbritannien zur Uni geht.

Anmerkung: Dieser Abschnitt behandelt ausschließlich Studiengebühren und weitere Kosten, die für die Universität aufkommen. Wer nach einer kompletten Aufstellung der Lebenshaltungskosten sucht, findet diese in einem der folgenden Kapitel auf dieser Seite. Man sollte sich dessen bewusst sein, dass Studiengebühren und weitere universitäre Ausgaben nicht die einzigen Kosten sind, die während eines Studiums in Großbritannien auf einen zukommen, sondern man muss außerdem auch kalkulieren, was man für weitere Lebenshaltungskosten hat. Ganz allgemein gesagt: Kommt man aus einem Land wie den USA oder Australien, kann man damit rechnen, dass die Lebenshaltungskosen in den Ländern der Europäischen Union oder der EEA in etwa gleich hoch sind, wie die im Heimatland. Für weitere Informationen gehe auf die Seite Lebenshaltungskosten in Großbritannien .

Studiengebühren

Viele undergraduate Studenten in Großbritannien bezahlen bis zu 9.000 £ an Studiengebühren im Jahr (die Kosten für Bildung sind von der Regierung gedeckt). Der Durchschnitt der Studiengebühren liegt bei ca. 6.000 £ pro Jahr. Es gibt nun jedoch einen kleinen Unterschied zwischen den reinen Studiengebühren und den allgemeinen Gebühren, die man zahlt um an die Uni zu kommen. Diese beinhalten zusätzlich zu den Studiengebühren noch zusätzliche Angebote der Universitäten, dazu gehören Tutorien, Multimedia-Räume und Büchereien. Diese Gebühren unterscheiden sich also von denen, wie es sie zum Beispiel in den USA gibt, dort wird dieses Wort für Dinge verwendet, die zusätzlich zu den Studiengebühren anfallen. Wer kein Bürger des Vereinten Königreichs (also England, Schottland, Wales und Nordirland) ist, zahlt höchstwahrscheinlich mehr als, diejenigen, die Staatsbürger eines der Länder sind. An manchen Universitäten kann es sein, dass internationale undergraduate Studenten bis zu über 10.000 £ pro Jahr zahlen (diese Kosten können jedoch anders sein, wenn man im Rahmen eines Partnerprogramms zwischen der eigenen und der englischen Universität nach Großbritannien geht.

Wer einen Masterstudiengang in Großbritannien  machen möchte, muss sich damit anfreunden, noch höhere Gebühren zu zahlen, als die undergraduate Studenten. Wer in Großbritannien lebt zahlt an die 12.000 £ pro Jahr und wer nicht aus dem Vereinten Königreich stammt, zahlt sogar bis zu 20.000 £ pro Jahr, um einen Master zu machen. Die Gebühren können je nach Universität jedoch noch abweichen.

Hinzu kommen dann eventuell noch Kosten für Bücher und andere Unterrichtsmaterialien, die in den jeweiligen Kursen benötigt werden können. Falls das der Fall ist, kann man bei der Universität nachfragen, wie viel man im Durschnitt im eigenen Fach für Bücher zahlen muss. Man sollte immer mit der Universität, an der man studieren möchte in Kontakt stehen – die Mitarbeiter können einem auch die exakten Kosten für Studiengebühren und Zusatzgebühren mitteilen und eventuell noch auf weitere Kosten hinweisen.

Wer bei diesen hohen Beträgen ins Schwitzen kommt, sollte eines nicht vergessen. Wer an einer Universität in Großbritannien studiert und dort den gesamten Studiengang mit Abschluss absolviert, der wird sehr viel kürzer studieren, als im Heimatland. Als Bachelorstudent benötigt man nur drei Jahre (im Gegensatz zu vier in den meisten Ländern) und als Masterstudent benötigt man sogar nur ein Jahr bis zum Abschluss. Die Kosten mögen also auf den ersten Blick hoch erscheinen, wenn man kein englischer Staatsbürger ist, doch insgesamt betrachtet, werden die Kosten wohl ähnlich oder sogar weniger sein.

Finanzielle Hilfe in Großbritannien

Neben dem Fakt, dass man schneller studieren kann als in anderen Ländern, gibt es für internationale Studenten in Großbritannien außerdem eine Vielzahl an finanzieller Unterstützung. Großbritannien ist schon immer dafür bekannt, internationale Studierende herzlich willkommen zu heißen und die Anzahl an Stipendien, Unterstützungen und Krediten für internationale Studenten ist riesig. Mehr als 20.000 internationale Studenten bekommen jedes Jahr finanzielle Unterstützung, die Zuschüsse werden aufgrund von finanzieller Notlage oder sehr guten schulischen Leistungen vergeben.

Es gibt viele Internetseiten, die man besuchen kann, um Stipendien zu finden, die man als internationaler Student in Großbritannien erhalten kann. Diese Seiten können mehr Informationen bieten:

Jede dieser Seiten hat tausende Stipendien aufgelistet, durch die man sich durcharbeiten kann und viele dieser Stipendien sind auch für diejenigen Studenten verfügbar, die keine englische Staatsbürgerschaft besitzen. Der British Council kann einem außerdem bei vielen weiteren Fragen helfen, die auf dem langen Weg zum Studium in Großbritannien auftauchen.

Viele Universitäten in Großbritannien bieten außerdem Stipendien für international Studierende, welche diese Universität besuchen. Einige dieser Stipendien werden nach Noten vergeben und andere sind für internationale Studierende in bestimmten Programmen vorgesehen. Um das herauszufinden, nimmt man am besten mit dem Büro für finanzielle Angelegenheiten oder dem Akademischen Auslandsamt der Universität Kontakt auf. Die Mitarbeiter können einem dann weitere Informationen über universitätsspezifische Stipendien geben.

Internationale Studierende, welche ein postgraduate Studium absolvieren wollen, haben sogar noch mehr Möglichkeiten, ihre Kosten für den Auslandsaufenthalt zu reduzieren. Die meisten Universitäten bieten Programme, bei denen je nach Studiengang und weiteren Kriterien (z.B. Arbeits- und Forschungszeit) ein großer Teil oder sogar die gesamten Studiengebühren erlassen werden. Diese Art besonderer Stipendien sind jedoch sehr begehrt und umkämpft, es kann also schwierig sein, hier eine Unterstützung zu bekommen, einen Versuch ist es jedoch in jedem Fall Wert, wenn man seinen Master in Großbritannien machen möchte. Es gibt jedoch weniger staatlich geförderte Zuschüsse für postgraduate Studenten, jedoch gleichen die Universitäten das aus, indem sie mehr Geld zur Verfügung stellen.

Wie oben bereits erwähnt wurde, sind die Kosten für ein Studium in Großbritannien auch ohne finanzielle Hilfe um einiges geringer als in anderen Ländern, weil man das Studium schneller abschließen kann. Es ist sehr wichtig, diesen Faktor immer zu berücksichtigen, wenn man seine Kalkulation für ein Studium in Großbritannien zusammenstellt. Wer für den Bachelor nach Großbritannien kommt, kann auch in Erwägung ziehen, einen direkten Master zu machen und so die Kosten und auch die Zeit für diesen Abschluss noch weiter zu verringern.

Wer sich mit dem Thema finanzielle Unterstützung  für das Studium in Großbritannien beschäftigt, sollte sich die Zeit nehmen, sowohl mit dem zuständigen Büro für finanzielle Angelegenheiten als auch mit dem Akademischen Auslandsamt der Universität zu sprechen. Man kann außerdem weitere Informationen im Studienführer für Studienfinanzierung des Vereinten Königreichs erhalten, der über die Homepage zugänglich ist. All diese Informationsquellen können einem dabei helfen, in die richtige Richtung zu gehen und einem dabei helfen, die Kosten des Studiums in Großbritannien zu tragen, so dass man das Studium genießen kann und seine Energie ins Lernen stecken kann.

Join 22,141 other students interested in studying in UK and get regular emails sent to your inbox with helpful articles about studying in UK, latest news and many scholarship opportunities...

Enter your personal email address below:

Your information is 100% safe and will not be shared with anyone else. You can unsubscribe with one click at any time.